Navy C.I.S.

Navy CIS

20030 h 43 min
Kurzinhalt

Navy CIS ist eine seit 2003 produzierte US-amerikanische Krimiserie, die von einem Ermittlerteam des Naval Criminal Investigative Service (NCIS) handelt, einer bis September 2011 in Washington, D.C. angesiedelten US-Bundesbehörde. In der Serie geht es um die Aufklärung von Verbrechen, in die Angehörige der United States Navy und des United States Marine Corps verwickelt sind. Der englische Originaltitel lautete während der ersten Staffel Navy NCIS und wurde mit Beginn der zweiten Staffel in NCIS umbenannt. Den ersten Fall löst das NCIS-Team in einem Backdoor-Pilot in der Serie JAG – Im Auftrag der Ehre. In der Doppelfolge Eisige Zeiten der achten Staffel von JAG – Im Auftrag der Ehre wird der Hauptcharakter, Commander Harmon Rabb, des Mordes an Lieutenant Loren Singer verdächtigt.[6] Die Hauptfiguren von Navy CIS werden eingeführt, um den Mord an Singer aufzuklären. Die im Backdoor-Pilot Eisige Zeiten auftretende Figur der Vivian Blackadder taucht in der Serie nicht mehr auf. Dafür tritt die Spezialagentin Caitlin Todd, die in der ersten Folge noch dem United States Secret Service angehört, am Ende dieser Folge Gibbs’ Team bei. Während die JAG-Episoden in erster Linie auf das Genre Gerichtssaal-Drama orientiert sind, stehen bei Navy CIS die strafrechtlichen Ermittlungen im Mittelpunkt. Staffel 1 Die erste Staffel begleitet die Ermittler des NCIS-Hauptquartiers in Washington, D.C., in der ersten Folge zur Air Force One. Dort ist ein Navy-Commander, der verantwortlich für den Nuclear Football ist, plötzlich tot umgefallen. Während der Ermittlungen trifft Special Agent Leroy Jethro Gibbs, der Leiter der Einheit, auf den FBI-Senior Agent Tobias Fornell, der im weiteren Verlauf der Serie ein guter Freund von Gibbs wird, was keiner der beiden jemals zugeben würde. Begleitet wird Gibbs von seinen Kollegen Tony DiNozzo und Kate Todd, die in der ersten Folge vom Secret Service zu Gibbs’ Team wechselt. Mit Hilfe der Forensikerin Abby Sciuto und des Gerichtsmediziners Dr. Donald „Ducky“ Mallard kann Gibbs’ Team in jeder Folge den Täter ermitteln und überführen. Im weiteren Verlauf der Staffel wird die Figur des Timothy McGee eingeführt. McGee ist ein junger Agent aus Norfolk, der dem Team von Zeit zu Zeit mit seinen Computerkenntnissen aushilft. Der Höhepunkt der Staffel ist das Auftauchen des Terroristen Ari Haswari, der in der Folge Albtraum im Keller Dr. Mallard und Todd als Geisel nimmt. Außerdem wird bei der Geiselnahme der Assistent von Dr. Mallard, Gerald Jackson, angeschossen und kann daraufhin nicht mehr seine Tätigkeit ausführen. Bei der Geiselbefreiung kann Ari fliehen. Bis zum Staffelfinale entwickelt sich Gibbs’ Verlangen, den Terroristen zur Strecke zu bringen, zur Besessenheit; jedoch entkommt dieser immer wieder. Staffel 2 Zu Beginn der zweiten Staffel wird McGee festes Mitglied von Gibbs’ Team. Er wird oft von DiNozzo und Todd aufgezogen. McGee wird von Gibbs zunächst schroff und fordernd behandelt, damit er sich ins Team einfügen kann. Auch in dieser Staffel ermitteln die Mitglieder des NCIS in Fällen von Mord, Spionage, Terrorismus und Entführung. So wird Dr. Mallard in der Folge Blutiges Puzzle von einem Auftragsmörder entführt, wodurch Gibbs und sein Team in ein Rennen gegen die Zeit geraten und versuchen, das Leben des Gerichtsmediziners zu retten. Des Weiteren öffnet DiNozzo zum Ende der Staffel einen Brief, in dem sich ein weiß-bräunliches Pulver befindet. Später findet man heraus, dass sich DiNozzo dabei mit der Lungenpest infiziert hat. Todd wurde nicht infiziert, spielt jedoch DiNozzo vor, dass sie es wäre. Gibbs und Abby versuchen, ein Gegenmittel zu finden. Letztlich kann DiNozzo gerettet werden, da sich das Bakterium nach mehreren Stunden von selbst zerstört. Im Staffelfinale kehrt der Terrorist Ari Haswari zurück, der schon in der ersten Staffel auftrat, und versucht, Gibbs umzubringen. Dies kann jedoch vereitelt werden. Während der Ermittlungen wird Todd von Haswari auf dem Dach eines Lagerhauses aus großer Entfernung erschossen. Die Folge endet damit, dass Todd vor den Augen von Gibbs und DiNozzo stirbt. Staffel 3 Die erste Folge der dritten Staffel beginnt mit der Rückblende des Todes von Agent Kate Todd. Die Jagd auf Ari Haswari beginnt und das Team kommt dabei dem Terroristen gefährlich nah. Todd taucht in Erscheinungen der NCIS-Mitglieder auf und macht ihnen klar, dass sie sich keine Vorwürfe machen sollen. Als Haswari im Keller von Gibbs’ Haus droht, diesen zu töten, wird er von seiner Halbschwester Ziva David erschossen. Ziva David ist eine Mossad-Agentin, die zur Unterstützung nach Washington gekommen ist. Anschließend wird sie zur Verbindungsoffizierin für den NCIS. Der Direktor des NCIS, Thomas Morrow, wechselt als stellv. Direktor zur Homeland Security. Seine Nachfolgerin wird Jenny Shepard, Gibbs’ frühere Partnerin und Romanze. Aufgrund dieser Vergangenheit fällt es ihr oft schwer, Gibbs Befehle zu geben. Dennoch führen sie eine distanzierte Beziehung und verstehen sich gut. Im Staffelfinale wird Gibbs von einer Explosion schwer verletzt und fällt ins Koma. Nachdem er erwacht, kann er sich an nichts mehr erinnern, was in den letzten 15 Jahren passiert ist. Nur sein Mentor und alter Freund Mike Franks kann ihm helfen, sich wieder zu erinnern. Nachdem Gibbs sein Gedächtnis vollständig zurückbekommen hat, quittiert er den Dienst, geht in Frühpension und geht mit Franks nach Mexiko. Staffel 4 Zu Beginn der Staffel verbringt Gibbs seinen Ruhestand in Mexiko, und das NCIS-Team unter der Leitung von DiNozzo muss sich daran gewöhnen, denn das FBI sieht in Ziva David die Hauptverdächtige eines Mordanschlags. David nimmt daraufhin Kontakt mit Gibbs auf. Nachdem Gibbs David geholfen hat, kehrt er wieder nach Mexiko zurück. Doch sein Ruhestand wird kurze Zeit später erneut unterbrochen, da er in einem wiederaufgenommenen Fall gebraucht wird. Danach beschließt Gibbs, zum NCIS zurückzukehren. Im Verlauf der Staffel nimmt DiNozzo unter der Leitung der Direktorin Jenny Shepard einen Undercoverauftrag an. Er soll eine Beziehung mit Jeanne Benoit, der Tochter des international gesuchten Waffenhändlers René Benoit alias „La Grenouille“ (zu deutsch: „Der Frosch“), beginnen. Während dieses Undercovereinsatzes verliebt sich DiNozzo in Benoit. Die Direktorin plant in der Folge Zum Greifen nah einen Informanten, der etwas über Grenouille weiß, zu treffen. Jedoch wird dieser vor dem Treffen erschossen. Dies ist einer der Gründe, warum sich Shepard immer mehr darauf fixiert, Grenouille zur Strecke zu bringen. Außerdem scheinen Shepard und Grenouille eine gemeinsame Vergangenheit zu haben. Gibbs versucht ohne Erfolg, Shepard zu bremsen und auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen. Das Staffelfinale zeigt DiNozzo und Benoit im Krankenhaus, in welchem sie von einem Drogendealer in der Leichenhalle als Geiseln genommen werden. DiNozzo gelingt es, sich und Benoit zu befreien, wobei er riskiert, seine Tarnung als Undercoveragent auffliegen zu lassen. Staffel 5 Dem Zuschauer wird der Eindruck vermittelt, DiNozzo würde mit seinem Auto fahren. Dieses Auto explodiert auf offener Straße. Das NCIS-Team, das die Aktion beobachtet hat, geht zunächst davon aus, dass DiNozzo bei der Explosion getötet wurde. Die ersten Untersuchungen weisen darauf hin, dass tatsächlich DiNozzo in diesem Auto saß. Erst der Gerichtsmediziner Mallard findet bei der Obduktion heraus, dass es sich bei der Leiche nicht um DiNozzo handeln kann. Wenig später taucht DiNozzo im NCIS-Büro wieder auf. Die Jagd auf den Waffenhändler Grenouille beginnt. Er taucht in Shepards Haus auf und bittet um Schutz, der ihm verweigert wird. Am Ende der Folge wird die Leiche von Grenouille im Wasser gezeigt, jedoch erfährt das NCIS-Team zunächst nichts von dessen Tod. Erst in der Folge Lang lebe die Königin ermittelt das FBI innerhalb des NCIS wegen des Mordes an Grenouille. Verdächtigt wird unter anderem die Direktorin, DiNozzo und auch Benoit, die aus Südafrika zurückkehrt. Durch den CIA-Agenten Trent Kort werden die Ermittlungen beendet. Gibbs verdächtigt weiterhin Shepard, da er eine Patronenhülse ihrer Waffe mit dem Ballistikbericht verglichen hat. Im weiteren Verlauf erfahren die Zuschauer, dass Shepard unheilbar krank ist. In den letzten beiden Folgen der Staffel ermittelt Shepard mit Franks in einem weit zurückliegenden Fall, der sich um den Oshimaida-Code dreht. Nachdem Shepard in einem verlassenen Diner in der Wüste bei einem Schusswechsel getötet wird, nimmt der stellvertretende Direktor des NCIS, Leon Vance, die Ermittlungen auf. Gibbs wird in den Ermittlungen auf Abstand gehalten, nimmt allerdings Kontakt zu Franks auf, der ihn über die Ereignisse informiert. In Shepards Haus wird die Auftragsmörderin von Franks getötet. Um die Leiche verschwinden zu lassen, wird anschließend das Haus in Brand gesteckt. Dies wird später genutzt, um vorzutäuschen, dass Jenny Shepard in ihrem Haus umgekommen sei. Die wahren Ereignisse werden geheim gehalten. Zum Ende der Folge wird Leon Vance zum neuen Direktor des NCIS und versetzt DiNozzo, David und McGee auf neue Positionen. Gibbs erhält ein neues Team. Staffel 6 Nachdem alle Mitglieder aus Gibbs’ Team versetzt wurden, muss Gibbs sein neues Team, bestehend aus Keating, Lee und Langer, einarbeiten. Er erfährt, dass einer dieser Mitarbeiter den NCIS ausspioniert. Dies war der Grund für die Auflösung von Gibbs’ Team. Nachdem Keating verdächtigt und verhört wird, erschießt Lee Agent Langer, der ehemals beim FBI arbeitete. Direktor Leon Vance denkt, der Fall sei abgeschlossen, doch Gibbs zweifelt. Er bekommt sein altes Team zurück. Im weiteren Verlauf der Staffel stellt sich heraus, dass Lee, die erpresst wird, die eigentliche Spionin ist. Schließlich wird Lee in einem Schusswechsel zwischen dem Erpresser und Gibbs erschossen. Während der Staffel baut David eine Beziehung mit dem Mossadagenten Michael auf. DiNozzo steht der Beziehung skeptisch gegenüber, er befürchtet, dass Michael David ausnutzt. David glaubt, dass DiNozzo aus Eifersucht so handelt, ihr Vertrauen in Michael bleibt ungebrochen. In der vorletzten Folge der Staffel kommt heraus, dass Michael tatsächlich für den Mossad in Amerika spioniert, wobei er unbeabsichtigterweise einen Agenten des Heimatschutzes tötet. DiNozzo geht daraufhin zu Michael, der sich in Davids Wohnung aufhält, und fordert ihn auf, das Land zu verlassen. Daraufhin greift Michael DiNozzo an und bricht ihm den Arm. In einem harten Kampf kann DiNozzo ihn schließlich erschießen. David glaubt DiNozzo nicht, dass er Michael aus Notwehr erschossen hat. Sie unterstellt ihm, Michael aus einem Gefühl der Eifersucht erschossen zu haben. In der letzten Folge wird DiNozzo in Israel von Davids Vater, dem Leiter des Mossads, zum Tode Michaels verhört. DiNozzo provoziert ihn zu der Aussage, dass Michael in seinem Auftrag gehandelt hat. Dennoch entscheidet sich David, den NCIS zu verlassen und wieder beim Mossad zu arbeiten. Staffel 7 Zu Beginn der siebten Staffel wird Ziva David in Afrika von Terroristen gefangen gehalten. Gibbs, DiNozzo und McGee sind dabei, David zu befreien und sie zurück nach Washington, D.C. zu bringen. Damit dies gelingt, lassen sich DiNozzo und McGee absichtlich gefangen nehmen. Infolge der Rettung steigt David beim Mossad aus und kehrt zum NCIS zurück. Dort wird sie zunächst unter Beobachtung gestellt und darf nicht direkt mit dem Team zusammenarbeiten. Als das Vertrauen wiederhergestellt ist, wird sie Staatsbürgerin der Vereinigten Staaten und legt im Staffelfinale ihre Vereidigung ab. Des Weiteren lernt das NCIS-Team den Vater von DiNozzo kennen. Es wird das Verhältnis zwischen Vater und Sohn genauer dargestellt und verdeutlicht. Außerdem erscheint der Vater von Gibbs wieder, der ihn zu Weihnachten besucht. Zudem wird Gibbs in dieser Staffel mit einem Fall, in dem seine Schwiegermutter, die Mutter seiner verstorbenen Frau Shannon, eine Rolle spielt, konfrontiert. Außerdem bietet die Staffel einen neuen Handlungsraum rund um das Drogenkartell, wobei Gibbs mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Abby spielt hier eine große Rolle für die Enthüllung von Gibbs’ Geheimnis. Staffel 8 Nachdem Gibbs am Ende der siebten Staffel aus Mexiko zurückkommt, besucht die Chefin des Drogenkartells, Paloma Reynosa, Gibbs’ Vater. Dieser ist aber auf den Besuch vorbereitet. Nach dem Anschlag bringt Gibbs seinen Vater außer Gefahr. Franks kommt ihm später zu Hilfe. Nach der aus Rache getriebenen Jagd wird die Chefin des Kartells erschossen, allerdings nicht durch Gibbs oder Franks, sondern durch ihren eigenen Bruder Alejandro Rivera, was aber nicht geplant war. Dieser wird daraufhin von Gibbs festgenommen. Gibbs’ Team bekommt im Verlauf der Staffel den Auftrag, Davids Vater, den Direktor des Mossad, zu schützen. Dabei kommt es zu einem Hinterhalt, bei dem der Direktor des NCIS, Leon Vance, verletzt wird und ins Krankenhaus kommt. In verschiedenen Rückblenden wird mehr und mehr von seiner Vergangenheit ans Licht gebracht, u. a. wie er zum NCIS kam und wie er und Gibbs sich zum ersten Mal trafen. Von DiNozzo erfährt man zum ersten Mal etwas über seine Zeit beim Baltimore Police Department. Außerdem wird das Verhältnis zwischen Ziva und ihrem Vater mehr thematisiert. In der Staffel wird zudem auch ein neues NCIS-Team unter der Leitung von Special Agent E. J. Barrett eingeführt. Von beiden NCIS-Teams wird der sogenannte Hafenmörder (Port-to-Port-Killer) gejagt. Dieser wurde vor Jahren von Leon Vance, Trent Kort und dem aktuellen SECNAV in einer Geheimmission zu einem Auftragskiller ausgebildet und sinnt auf Rache. So tötet er im Staffelfinale Gibbs’ Freund und Mentor, Mike Franks. Barrett wird vom Hafenmörder entführt, da sie die Nichte des SECNAV ist. Nach ihrer Befreiung und dem Tod des Hafenmörders tritt der SECNAV zurück. Der neue SECNAV erteilt Tony einen Geheimauftrag, einen Insider aufzuspüren, der Geheimmaterial verkauft. Staffel 9 Zu Beginn der neunten Staffel wird die Zeit zwischen Ende der achten und Beginn der neunten Staffel aus Sicht von DiNozzo zusammengefasst: Er war auf einer Geheimmission, die er vom neuen SECNAV erhalten hatte. Dabei wurde ein weiteres Mitglied aus E. J. Barretts Team getötet. Barrett selbst tauchte unter. Im weiteren Verlauf der Staffel wird erneut die Vergangenheit von Gibbs durchleuchtet. Hierbei werden besonders seine erste und verstorbene Frau und Tochter thematisiert. Zudem reist Gibbs nach Afghanistan. Gibbs und sein Team jagen am Ende der Staffel über einige Episoden den Terroristen Harper Dearing. Dieser hat mehrere Anschläge auf Schiffe der Navy verübt und später eine Bombe in das Auto von Director Vance eingebaut. Diese explodiert später direkt vor dem Hauptgebäude des NCIS. Diese Szene und die folgende, in der Dr. Mallard telefonisch von dem Bombenanschlag erfährt und daraufhin einen Herzinfarkt erleidet, sind der Cliffhanger zur nächsten Staffel. Staffel 10 Staffel 10 setzt am Ende der vorherigen Staffel an. Dr. Mallard überlebt seinen Herzinfarkt und liegt nun im Krankenhaus. Durch die Explosion vor dem NCIS-Hauptquartier wurden viele Agenten verletzt oder getötet. Es kommen jedoch keine für die Handlung bedeutenden Personen ums Leben. Ziva und Tony überleben, da sie im Fahrstuhl stecken geblieben sind, als die Bombe hochging. Sie hatten eine lange Zeit zu überbrücken, von der man jedoch nicht alles erfährt. Die Jagd nach dem Terroristen Harper Dearing geht weiter. Nachdem schließlich eine FBI-Aktion, Dearing zu töten, scheitert, begibt sich Gibbs allein auf die Suche nach Dearing und findet ihn in dem Haus, in dem Evan geboren wurde. Nachdem Dearing Gibbs seine Gründe erläutert und erklärt hat, dass er ihn erwartete, greift er nach einer Waffe und wird von Gibbs erstochen. In der Doppelfolge Shabbat Shalom und Shiva kommt Eli David unter dem Vorwand, seine Tochter Ziva besuchen zu wollen, nach Washington D.C. In Wahrheit hat er jedoch ein geheimes Treffen mit dem Chef des iranischen Geheimdienstes Arash Kazmi, einem Freund aus seiner Jugend, arrangiert, um Frieden zwischen Palästina/Iran und Irak zu wahren. Eli David stirbt zusammen mit Director Vances Frau Jackie bei einem Anschlag auf Vances Haus. Verantwortlich dafür ist Ilan Bodnar, Davids Stellvertreter und potentieller Nachfolger beim Mossad, der versucht den Frieden zu verhindern. Bodnar, der ebenfalls in Washington ist, gelingt die Flucht. In der letzten Szene der zweiten Folge wird Kazmi durch eine Autobombe getötet. Später tötet Ziva Ilan Bodnar, was zu Ermittlungen durch das DoD führt. Dadurch wird Gibbs’ Vergangenheit erneut angesprochen, was zur Folge hat, dass Ermittlungen gegen ihn eingeleitet werden. Der frühere Judge Advocate General A. J. Chegwidden übernimmt seine Verteidigung. Letztlich kommt es dazu, dass Tony, Tim und Ziva ihre Dienstmarken abgeben und den Dienst beim NCIS quittieren. Gibbs befindet sich vier Monate später an einem Gewehr und zielt damit auf T. C. Fornell, seinen besten Freund vom FBI. Staffel 11 Am Beginn der 11. Staffel verlässt Ziva David (gespielt von Coté de Pablo) die Serie. Nach einem sehr dramatischem Abschied von Ziva fliegt Tony alleine zurück nach Washington, nachdem er am Ende der 10. Staffel nach Israel gereist war, um Ziva zu suchen. In Washington wird der neue SecNav mittels eines verwanzten Kugelschreibers abgehört und das Team kommt somit erstmals in Kontakt mit Eleanor Bishop (gespielt von Emily Wickersham), da diese einen Bericht über diese Methode des Abhörens geschrieben hat. In der Folge Tod aus der Luft wird McGees Freundin Delilah bei einem Bombenattentat auf der Conrad-Gala schwer verletzt und muss nun den Rest ihres Lebens im Rollstuhl verbringen. Da Bishop die Person ist, die am meisten über den Attentäter Parsa weiß, hilft sie dem Team ihn zu stellen. Als ihr das gelingt, wird sie ein fixes Mitglied des Teams. In den Folgen New Orleans 1 und New Orleans 2 wird ein neues NCIS-Team vorgestellt, zu dem auch Special Agent Dwayne King Pride gehört, der gemeinsam mit Gibbs und drei anderen Agenten zu den Fed. Five gehört hat. Die Staffel 11 endet mit der Folge Jackson, in der Gibbs’ Vater beerdigt wird. Dabei trifft Gibbs auf alte Bekannte und es wird des Darstellers Ralph Waite gedacht. Staffel 12 Zu Beginn der 12. Staffel erhalten Gibbs und McGee in der Folge Die Nadel im Heuhaufen den Auftrag, nach Moskau zu fliegen, um dort den NCIS IT-Fachmann Kevin Hussein vor Terroristen zu schützen und ihn nach Hause zu bringen. Bei ihrem Rückflug werden sie von dem Terroristen Sergei Mishnev angeschossen und ihr Helikopter stürzt über den russischen Wäldern ab. Weiterhin stellt sich heraus, dass Mishnev den NCIS mit einem Virus infiltriert hat. Gibbs trifft ihn mit seiner Waffe, woraufhin Mishnev allem Anschein nach tot ist. In Die falsche Wahl stößt Ducky über einen Mordfall zu seiner alten Freundin Maggie in London, die er in den Siebziger Jahren wegen eines Streits mit ihrem gemeinsamen besten Freund Angus verlassen hat. Nachdem Angus vom selben Mörder umgebracht wurde, den auch der NCIS in Washington sucht, finden Ducky und Maggie wieder zueinander und es kommt zu einem romantischen Gespräch. Nach der Weihnachtsfolge Krampus, in welcher McGee Abschied von seinem Vater nimmt, der an den Folgen seiner Krebserkrankung verstorben ist, trifft Gibbs in Schach auf seine beiden Ex-Frauen Diane und Rebecca. Sergei Mishnev hat, anders als erwartet, überlebt und es auf alle wichtigen Menschen in Gibbs’ Leben abgesehen. Aus diesem Grund erschießt er Diane. Gibbs hat ein weiteres Mal die Gelegenheit, Mishnev umzubringen, ihm gelingt es jedoch wieder nicht. Nachdem Palmer und seine Frau Breena die Geburt ihrer Tochter Victoria Elizabeth feiern konnten und in Der Mentor ein Rückblick aus Tonys Jugend gezeigt worden ist, kann sich Fornell für den Mord an Diane rächen, mit der er trotz der Scheidung vor einigen Jahren wieder zusammen gewesen ist, und mit Gibbs’ Hilfe Sergei Mishnev erschießen. Nun wird auch klar, warum der Terrorist es auf Gibbs abgesehen hatte: Er wollte Rache für den Tod seines Halbbruders Ari Haswari, der in der 3. Staffel nicht zuletzt wegen Gibbs von Ziva David erschossen wurde. Zum Ende der Staffel verfolgt das NCIS-Team und Special Agent Gibbs die Terrorzelle Der Ruf, die Kinder zu ihren Zwecken einsetzt. Der langjährige Agent Dorneget stirbt bei den Ermittlungen gegen die gefährliche Terrorgruppe. Seine Mutter, die CIA Agentin Joanne Teague (gespielt von Mimi Rogers), reist daraufhin an und trägt maßgeblich zur Verfolgung von Der Ruf bei. Gibbs ist nicht im Stande, zu verstehen, wie unschuldige Kinder zu Kindern des Krieges werden können, so auch der Titel der letzten Folge. Er versucht immer wieder Vertrauen zu einem Jungen namens Luke aufzubauen, gerät jedoch am Ende in dessen Schusslinie und wird von den Kugeln aus Lukes Waffe getroffen. Staffel 13 Staffel 13 setzt an der Handlung um Der Ruf an. Gibbs wird in einer OP durch den Chirurgen Cyril Taft das Leben gerettet. Das Trauma belastet ihn aber später weiter, so dass es sich physisch manifestiert, wodurch der sonst kerngesunde Gibbs sich genötigt sieht sich Cyril Taft anzuvertrauen. Zur Mitte der Staffel beginnt Eleanor Bishops Ehe zu kriseln, da ihr Mann eine Affäre hatte. Auch das Privatleben von Ducky rückt in Folge 11 ins Rampenlicht. Man erfährt von seiner Vergangenheit in England und von seinem tot-geglaubten Halbbruder Nicholas. Am Ende der Staffel verlässt DiNozzo das Team, da er sich um seine Tochter Tali kümmern muss, deren Mutter Ziva am Ende der Staffel getötet wurde. Auch Fornell wurde bei dem Fall, der MI6, CIA, FBI und NCIS beschäftigt, schwer verletzt.

Metadaten
Titel Navy CIS
Original Titel Navy CIS
Laufzeit 0 h 43 min
Starttermin 23 September 2003
Regisseur Dennis Smith, Tony Wharmby, Terrence O'Hara, Thomas J. Wright, James Whitmore Jr., Arvin Brown, Leslie Libman, Bethany Rooney, Colin Bucksey, Rocky Carroll, Mark Horowitz, Alrick Riley, Alan J. Levi, Jeff Woolnough, Michael Zinberg, William Webb, Peter Ellis, Martha Mitchell, Edward Ornelas, Stephen Cragg, Michael Weatherly, Holly Dale, Donald P. Bellisario, Bradford May, Ian Toynton, Dan Lerner, Aaron Lipstadt, Oz Scott, Craig Ross Jr., Kevin Rodney Sullivan, Michelle MacLaren, Mario Van Peebles, Allan Arkush
Detail
Medien DivX
Format SD
Sprachen Deutsch
Untertitel Keine
Film-Details Verfügbar
Bewertung Meisterwerk
Bilder
Keine Bilder wurden für diesen Film importiert.
Schauspieler
Mit: Mark Harmon, David McCallum, Sean Murray, Brian Dietzen, Rocky Carroll, Emily Wickersham, Wilmer Valderrama, Maria Bello, Pauley Perrette, Michael Weatherly, Sasha Alexander, Coté de Pablo, Lauren Holly, Jennifer Esposito
Trailer

No trailer added for this movie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.